(Copyright Markus Fey)

Wir unterstützen das Solinger Obus-Museum!

Was in anderen deutschen Städten die Straßenbahn, das ist in Solingen seit 60 Jahren der Obus. Die Haupt-Buslinien der Stadt fahren elektrisch, gekoppelt an Oberleitungen über der Straße. Das Solinger Obus-Museum hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte des Obus-Betriebs samt der historischen Fahrzeuge zu bewahren. Der historische Obus Nr. 59 aus dem Jahr 1959 fährt seit 2007 Sonderfahrten für Stadtfeste oder gebuchte Veranstaltungen. Nun ist es endlich gelungen, einen passenden Anhänger für den historischen Bus zu bekommen. Bis 1962 wurden in den Stoßzeiten Anhänger an die Obusse gekoppelt, um mehr Personen befördern zu können. In mühevollster Kleinarbeit wurde der Anhänger in den letzten 5 Jahren restauriert und wartet nun auf seine Straßenzulassung.
Als Sponsor durften wir unsere Werbung aufbringen - natürlich stilecht im historischen Look! Dazu haben wir den alten "Emil Schmidt"-Schriftzug aus den 60ern und unser früheres Warenzeichen, den Star reaktiviert. Als Solinger Familienunternehmen engagieren wir uns gerne für den Erhalt lokaler Traditionen und Geschichte. Zudem passt die elektrische Fahrweise der Obusse hervorragend zu unserem Engagement in der Elektromobilität!
Wir freuen uns sehr über das schöne Ergebnis!

IBA 2015 in München

Die IBA ist in der Branche eine feste Größe. Die internationale Messe findet nur alle 3 Jahre und seit 2012 bis auf weiteres ausschließlich in München statt.

Wir nutzen diese Möglichkeit gerne, um unsere Geschäftsbeziehungen auf internationaler Ebene zu pflegen und weiter auszubauen. Die IBA lockte Besucher aus den USA, Kanada, Australien, Europa, Russland, China, Thailand, Japan, den arabischen Emiraten oder auch dem Libanon an unseren Stand. Wir konnten interessante Kontakte knüpfen und hoffen auf ein gutes Nachmessegeschäft und neue Geschäftsbeziehungen.

Als Neuheiten stellten wir unsere erweiterte Produktlinie aus metalldetektierbaren Kunststoffen vor - unsere Reaktion aus die vermehrten Anfragen aus der Nahrungsmittelindustrie. Auf Wunsch können wir neben unseren Teigschabern aus mit Metallteilchen versetztem Kunststoff nun auch Messer- und Spachtelgriffe aus diesem Werkstoff liefern. Außerdem können unsere Messer als Werbepräsente nun auch in hochwertigen Geschenkkartons mit Schaumstoffeinlage bestellt werden.

Wir bauen auf Nachhaltigkeit!

Seit unserem Umzug in den neuen Firmensitz im Februar 2013 war es uns ein Anliegen, mit den eigenen Gebäuden auch die Nachhaltigkeit des Unternehmens zu verbessern. Der erste Schritt war der Bau, bzw. die Restaurierung vorhandener Gebäudeteile nach neuesten energetischen Kenntnissen.

Im Sommer 2014 konnten wir eine großflächige Photovoltaik-Anlage auf vier Dächern anbringen. An langen Sonnentagen ist die Ausbeute unserer Solarzellen hoch genug, um den kompletten Betrieb mit Strom zu versorgen. Zudem liefert die Solar-Anlage direkt den Strom für unseren neuen elektrischen Lieferwagen. Seit Ende November 2014 steht unser Nissan e-NV200 für alle innerstädtischen Fahrten zu Lieferanten und Kunden oder für Botengänge zur Verfügung. Der Kastenwagen bietet in seinem Laderaum genug Platz für 2 Euro-Paletten - so sind auch größere Lieferungen kein Problem!
Die bei Elektroautos von vielen bemängelte Reichweite von ca. 150 km reicht für diese Zwecke vollkommen aus! So bewegen wir uns emissionsfrei und lautlos im Stadtgebiet und sind unabhängig von fossilen Brennstoffen und Benzinpreisen. Für uns ist die E-Mobilität ein unverzichtbarer Schritt in eine nachhaltige und umweltfreundliche Zukunft und Firmenpolitik. Dementsprechend sollen dem Lieferwagen im Laufe der nächsten Jahre weitere E-Mobile im Fuhrpark folgen.

Wir unterstützen „Brot gegen Not“!

Uns als Unternehmer freut es immer, wenn wir mit Geld- oder Sachspenden oder auch persönlichem Engagement Projekte unterstützen können, die entweder etwas mit unserem Standort Solingen oder unserer Branche, dem Bäckerhandwerk zu tun haben. Die Stiftung „Brot gegen Not“ bietet für letzteres eine ideale Gelegenheit: Sie bietet notleidenden Jugendlichen eine Perspektive durch die Ausbildung zum Bäcker. Mit Hilfe der Geldspenden werden in Entwicklungsländern Backstuben eingerichtet und ehrenamtliche Bäckermeister bilden die Jugendlichen vor Ort aus. Das gebackene Brot wird teils direkt an bedürftige am Ort ausgegeben und teils im Laden verkauft. Dies ermöglicht nicht nur den Jugendlichen eine Perspektive, sondern die Backstuben können von dem Erlös neben dem Erwerb der benötigten Rohstoffe auch kleine Gehälter zahlen.

2013 beteiligten wir uns mit einer umfangreichen Sachspende, die u.a. Messbecher, Spritzbeutel, Teigschaber und einige andere Artikel enthielt. In Nicaragua, Mosambik und Brasilien sind unsere gespendeten Artikel bereits im Einsatz und werden wohl auch im nächsten Projekt in Bolivien sicher ihre dankbaren Abnehmer finden.

Weitere Informationen zum Projekt: www.brotgegennot.de

25. Südback

Die Südback 2014 in Stuttgart stand unter einem besonderen Motto. Seit 25 Jahren findet die wohl mittlerweile wichtigste Bäckermesse Deutschlands in Stuttgart statt. Für uns ist die Südback seit Jahren ein Erfolgsgarant und setzt die Messlatte für den Erfolg oder Misserfolg anderer Messen. Somit war sich auch bei dieser Jubiläums-Südback für uns keine Frage, teilzunehmen.

Dem Bahn- und Pilotenstreik zum Trotz strömten besonders am Sonn- und Montag sehr viele Besucher in die Messehallen und unser Stand war gut gefüllt. 

Unser Standkonzept haben wir zu dieser Südback etwas modifiziert. Neben einzelnen Elementen wie dem neuen Wühltisch für Sonderangebote mit integrierten Fächern für die Backhandschuhe, haben wir besonderen Fokus auf unsere Neuheit NIXUS gelegt. Das neu entwickelte Kuchenmesser mit antibakterieller Antihaft-Beschichtung wurde direkt gegenüber von den Bäckermeistern von Martin Braun getestet. Das Interesse war dementsprechend groß und wir erwarten mit Spannung die weitere Entwicklung.

Neben dieser Neuheit haben wir erstmals unsere neue Serieneinteilung auf der Messe vorgestellt. Unsere bekannten Messer und Paletten mit vernieteten oder angespritzten Kunststoffgriffen haben wir in die Serien BASIS, PROFI und LIGNUM eingeteilt und dementsprechend auf der Südback präsentiert. Ein Vorteil dieser neuen Einteilung zeigte sich direkt auf der Messe: bessere Übersichtlichkeit für die Kunden und auch für uns.

Moll Marzipan Cup 2014

Zum dritten Mal veranstaltete unser Internorga-Partner Moll Marzipan vom 10. bis 12. April den Moll Marzipan Cup für Auszubildende des Konditor- und Backhandwerks. Zum Thema „Faszination Indien“ mussten die Teilnehmer  verschiedene Disziplinen bewältigen: Zwei Kleintorten, eine zur Geschmacksprobe, eine verkaufsfertig, dazu passend ein Dekorstück zum Aufsetzen, außerdem drei Sorten Pralinen und zwei verschiedene, von Hand modellierte Marzipanfiguren. Der Gewinner des Wettbewerbs darf mit einer Begleitperson 10 Tage durch Kalifornien reisen!

Alle Teilnehmer bekamen von uns eine Emil Schmidt Palette gesponsert.  Wir gratulieren Anja Fritsche zum ersten, Noelle Sahilioglu zum zweiten und Luisa Brey zum dritten Platz!

SÜDBACK 2013

Die SÜDBACK in Stuttgart ist für uns als Aussteller immer eine „sichere Nummer“ 
und unsere persönliche Lieblingsmesse: Mit 4 Tagen inklusive einem Wochenende
die ideale Messedauer, ein sehr übersichtliches, modernes und hervorragend organisiertes Messegelände und zuverlässig hohe Besucherfrequenz. 2013 
reihte sich da nahtlos ein.

Besonders am Sonntag und am Montag strömten die Besucher in die Messehallen und unser Stand wurde von zahlreichen Interessenten besucht. Über Neuheiten informieren, sich zu Produkten beraten lassen, Anfragen an uns stellen, Kleingeräte einkaufen oder einfach Geschäftsbeziehungen pflegen. 
Auch wir konnten neue und vielversprechende Kontakte knüpfen und Beziehungen ausbauen. Der Umzug von Halle 3 in die beinahe doppelt so große Halle 1 hat uns dabei offenbar nicht geschadet. Aufgrund der vielen Interessenten und Neuanmeldungen sah sich die Messeleitung gezwungen, die Messehallen
neu aufzuteilen und die größte der neun Messehallen hinzu zu nehmen.

Als Neuheit stellten wir auf der SÜDBACK unsere neue Messerserie KHIM vor. 
Die bereits bekannten Modelle mit vernietetem Griff sind nun auch mit Kunststoffgriff in Holzoptik erhältlich – weitere Informationen hierzu folgen!

(W)INTERNORGA 2013

Die Internorga 2013 wird uns und allen Beteiligten sicher noch lange in Erinnerung bleiben: mitten im März sorgte das Hamburger Winterwetter für mehr als 20 cm Schnee! Zum Glück schien das Wetter die Besucher nicht sonderlich abzuschrecken. 

Die Besucherfrequenz auf unserem Stand war nach unseren ersten Einschätzungen besser als 2011 und 2012. Ein Grund dafür könnte der verbesserte Standplatz sein: dieses Jahr konnten wir unseren gemeinschaftlichen Messestand mit Metallwaren Jansen und Moll Marzipan zur Hallenmitte ausrichten. 

Dies und die Nachbarschaft zum großen BÄKO-Stand bescherten uns interessante Gespräche und zahlreiche Besucher. Unsere neu komplettiertes Messbecher-Sortiment und auch die neuen Kunststoffgriffe in Holzoptik fanden regen Anklang.

Wir sind angekommen!

Sehr geehrte Kunden und Freunde von Emil Schmidt, 
die gute Gesamtauftragslage, unsere ständig wachsenden Artikelsortimente und die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Werbeartikel machten schon seit längerem eine räumliche Neuorientierung unumgänglich. Nach reiflicher Überlegung haben wir in dem Grundstück auf der Katternbergerstr. 139 in Solingen einen Firmenstandort gefunden, der unsere veränderten Anforderungen mehr als nur abdeckt.
Wir freuen uns über einen weiteren Schritt in der erfolgreichen Geschichte von Emil Schmidt.

Ab sofort sind wir wieder mit voller Kraft dabei, die Wünsche unserer Kunden wie gewohnt mit Qualität und Service zu bearbeiten.

 

Unsere komplette neue Anschrift lautet: 

 

Emil Schmidt GmbH

Messer und Gerätefabrikation seit 1884

Katternbergerstr. 139

42655 Solingen

 

(Alle anderen Kontaktdaten unverändert.)

Neues Griffdesign

Schon seit langem arbeitet die Emil Schmidt GmbH ständig daran, für die eigenen Messerserien neben den eher „langweilig“ schwarzen Kunststoffgriffen noch einige andere Auswahlmöglichkeiten zu bieten. Lebensmitteltaugliche, hygienische Kunststoffgriffe sind für die Branche ein Muss, aber warum nicht auch einmal Farben und/oder Formen variieren?

Jetzt ist es nach vielen Versuchen gelungen, die früher verwendeten Holzgriffe nachzubilden, zumal diese wegen ihrer natürlichen Farbgebung stets sehr beliebt waren. Zur IBA in München wurde jetzt eine neue Serie aus Holzimitat auf Kunststoffbasis vorgestellt, die die Vorteile dieses Werkstoffes (hygienisch, lebensmitteltauglich, spülmaschinenfest) in neuer Optik aufwertet. 

Als erstes lieferbar sind ein Tischmesser, ein Brötchenmesser, ein Vesper- oder Pizzamesser sowie ein Brotmesser. Weitere Infos erhalten Sie gerne telefonisch oder per E-Mail.

IBA 2012 in München

Vom 16. bis 21.09.2012 öffnete die IBA in München ihre Pforten für Interessierte aus der Bäckereibranche aus aller Welt. In 12 Messehallen präsentierten 1.225 Aussteller den rund 70.000 Besuchern ihre Produkte.

Unser Stand befand sich in der Halle B3, in der auch der IBA-Cup für Bäckerteams aus 12 Nationen, sowie die deutsche Meisterschaft der Bäcker und der IBA-Konditorencup statt  fanden. An unserem Stand stellten wir nicht nur die Neuheiten unseres Produktprogramms und unseren neuen Katalog vor, sondern gaben interessierten Besuchern auch die Möglichkeit, sich über die richtige Technik beim Brotschneiden zu informieren. Wir konnten interessante Kontakte knüpfen und erfolgreiche Geschäfte abschließen, wenn auch die iba 2009 in Düsseldorf einen deutlich positiveren Eindruck bezüglich der Besucherfrequenz und wichtigen Gespräche an unserem Stand hinterlassen hat als diese iba. 

Jetzt nach der Messe gilt erst zuerst einmal, den Umzug in die neuen Firmengebäude zu stemmen, um im Frühjahr fit für die nächste Messe, die Internorga in Hamburg zu sein!

Brot richtig schneiden!

Um Brot problemlos und einwandfrei zu schneiden ist es ideal sich ein Brotmesser zu nutzen dessen Klingen mindestens um ein Viertel länger ist als das zu schneidende Brot breit ist.

Nur so kann man das Brot sägen und einen sauberen, nicht ausfransenden Schnitt zu produzieren.

Sollte man extrem frisches Brot schneiden wollen, ist es empfehlenswert die Klingen des Brotmesser unter kaltem Wasser abzukühlen. Unsere Wellenschliffe eignen sich für harte Krusten ebenso so wie für weiche Brote. 

Hier können Sie einige Schneidebeispiele sehen.

Emil Schmidt als Sponsor beim Moll Marzipan Cup

Am 24.03. veranstaltete unser Internorga-Partner Moll Marzipan GmbH aus Berlin den 2. Moll Marzipan Cup für junge Konditorinnen und Konditoren. Zum Thema "The Next Generation - Jetzt wird es olympisch" gaben 17 junge Teilnehmer/innen ihr Bestes und fertigten Torten und Marzipan-Skulpturen rund um Olympia 2012 in London. 

Wir unterstützten die Veranstaltung als Sponsor und spendeten jedem Teilnehmer eine Winkelpalette. 

Herzlichen Glückwunsch den Siegern Sandra Luz (1. Platz), Sophie Kaiser (2. Platz) und Katja Zeisig (3. Platz), sowie allen anderen Teilnehmern! 

Unsere Messbecher

Unsere Messbecherreihe erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die verschiedenen Ausführungen eröffnen etliche Möglichkeiten des Einsatzes für unterschiedliche Branchen. Unsere Messbecher sind selbstverständlich für die Lebensmittelindustrie zugelassen.

Vielseitig einsetzbar: 

  • Zum Abmessen oder Aufbewahren für Flüssigkeiten, Mehl, Getreide, Backmischungen, Ei…
  • branchenübergreifend: Bäckereien, Lebensmittelindustrie, Chemie, Labore…
  • stapelbar

Wie immer flexibel in der Wahl der Eigenschaften:

  • für alle Maße (1, 2, 3 und 5 Liter) mit Deckel erhältlich
  • mit gravierter oder aufgedruckter Skala
  • beliebter Werbeartikel: Logo-Druck mit passendem Deckel in Firmenfarbe

Fragen sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter. 

Rio!

Unsere Reihe Rio bietet indivualität Form und Farbe. 

Der Ergonomisch geformte Griff ist für den alltäglichen Nutzen ideal. 
Unser breites Spektrum an leuchtenenden Farben gibt ein frisches und neues Bild im Arbeitsumfeld. 

Rio bietet:  

neues ergonomisches und modernes Griffdesign zur Einführung in der Farbkollektion RIO

erhältlich für Brotmesser, Brötchenmesser, Vespermesser und Steakmesser

perfekt als Werbeartikel mit Logo-Ätzung 

 

 

Richtig Brotschneiden!

Leider kann das Video nicht abgespielt werden.

Emil Schmidt als Sponsor beim Moll Marzipan Cup

Am 24.03. veranstaltete unser Internorga-Partner Moll Marzipan GmbH aus Berlin den 2. Moll Marzipan Cup für junge Konditorinnen und Konditoren. Zum Thema "The Next Generation - Jetzt wird es olympisch" gaben 17 junge Teilnehmer/innen ihr Bestes und fertigten Torten und Marzipan-Skulpturen rund um Olympia 2012 in London. Wir unterstützten die Veranstaltung als Sponsor und spendeten jedem Teilnehmer eine Winkelpalette. 

Herzlichen Glückwunsch den Siegern Sandra Luz (1. Platz), Sophie Kaiser (2. Platz) und Katja Zeisig (3. Platz), sowie allen anderen Teilnehmern! 

INTERNORGA 2012

Nachdem die Teilnahme an der letzten Internorga von Erfolg gekrönt war, wollten wir auch dieses Jahr wieder dabei sein und bezogen zusammen mit den Firmen Moll Marzipan und Metallwaren Jansen unseren Gemeinschaftsstand in der Bäcker-Halle B6. Dieses Jahr konnten wir unseren Stand sogar noch vergrößern und den Besuchern den Zugang von 3 Seiten ermöglichen! Große Banner mit den drei Firmenlogos wiesen den Besuchern den Weg und Moll Marzipan sorgte mit Vorführungen im Marzipan-Modellieren für zusätzliche Schauwerte. Zudem war der benachbarte BÄKO-Stand mit seinem großen Bistro ein zusätzlicher Publikumsmagnet.

Die Zahl der Besucher war nach unserem subjektiven Empfinden zwar etwas weniger als 2011, aber wir konnten zahlreiche sehr vielversprechende und interessante Gespräche mit wichtigen Entscheidern führen, neue Beziehungen knüpfen und bereits vorhandene Kontakte pflegen.

Hier ein paar Eindrücke...

SÜDBACK 2011

Die Messe Stuttgart spricht von der bisher erfolgreichsten Südback auf dem „neuen“ Messegelände, mit über 32.000 Besuchern und erstmals über 500 Ausstellern. 

Auch wir können den Erfolg der Messe nur bestätigen, auf die Südback ist wie immer Verlass! Am Samstag und Sonntag kam man kaum durch die Gänge (siehe Bilder) und auch unser Stand war brechend voll - unsere Verkaufsregale wurden regelrecht geplündert. 

Besonders am Montag konnte man viele interessante Gespräche mit wichtigen Entscheidern führen und einige Geschäftspartner auch endlich einmal persönlich kennen lernen, die man bisher nur vom Telefon kannte. Wir kehren also mit einem vielversprechenden Nachmessegeschäft zurück und freuen uns schon auf die sicher ebenso zuverlässig erfolgreiche Südback 2013.

Galerie

INTERNORGA 2011 in Hamburg

Neuland für Emil Schmidt: Nach mehreren Jahrzehnten Pause waren wir 2011 wieder auf der Internorga in Hamburg als Aussteller vertreten. Zusammen mit den Firmen Metallwaren Jansen und Moll Marzipan GmbH teilten wir uns einen Stand in der Bäckerhalle B6.

Besonders am Wochenende und dem Montag fanden trotz des schönen Frühlingswetters zahlreiche Besucher zur Messe und wir konnten einige interessante und vielversprechende Gespräche führen.


Hier ein paar Impressionen von unserem Gemeinschafts-Stand:

Galerie – Internorga 2011